Neueste Einträge

Der Prinzipielle

Unter den Fröschen war ein großes Heulen und Jammern, denn gar zu schrecklich hausten die Störche unter ihnen. Als Ergebnis einer größeren Versammlung schickte man eine Delegation zum Uhu, der als der Klügste im Tierreich galt. Mit ernster Miene hörte er sich die Sorgen der Frösche an und sprach: „Verwandelt euch in große Ungeheuer, dann werden die Störche Angst bekommen und euch meiden."
Die Frösche bedankten sich und machten sich froh auf den Heimweg. Plötzlich blieb einer von ihnen stehen und gab zu bedenken, dass der Uhu ja nicht erklärt habe, wie man sich in Ungeheuer verwandeln könne. Schnell kehrte man um, den Uhu zu bitten, wie man es anstellt, ein Ungeheuer zu werden.
Der Uhu hob bedauernd die Schultern und erklärte: „Mit Einzelheiten kann ich mich leider nicht befassen, ich kläre nur Grundsatzfragen!"

Der Sohn fragt seinen Vater: „Was ist Kritik von oben und was versteht man unter Kritik von unten?"
Vater: „Ich werde dir ein Beispiel vorführen. Du stellst dich auf die Straße unter unseren Balkon und ich mit einem Eimer Wasser auf den Balkon". Als der Sohn auf der Straße steht, schüttet ihm der Vater den Eimer Wasser über.
„So“, sagt der Vater, du hast eine kalte Dusche erhalten, darunter versteht man Kritik von oben. Jetzt werde ich dir noch sagen, was Kritik von unten ist. Ich bleibe auf dem Balkon und du wirst diesmal das Wasser von der Straße auf mich schütten. Das Wasser flog genau einen Meter hoch, der Sohn wurde ein zweites Mal nass.


Der erste Angler sagt zum zweiten: „Sechzig Pfund und so lang. War das ein Hechet" Mit entsprechender Geste unterstrich er seine Worte.
Darauf der zweite Angler zum ersten: „Nicht schlecht, aber ich habe einen Kronleuchter herausgezogen und da brannte noch das Licht.“
„Weißt du“, sagte der erste, „ich gehe auf vierzig Pfund herunter, aber dann musst du wenigstens das Licht ausmachen.


Sie: Bock auf Sex?
ER: Das läßt mein Alkoholpegel nicht zu!
Sie: Aber Du bist stock nüchtern!
Er: Eben!


Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel. Er ist total aufgeregt, sein ganzes Leben hat er darauf gewartet, Mohammed zu begegnen. Er kommt an die Himmelspforte, dort steht ein Mann mit einem Bart. Ergriffen und zittrig fragt der Mann:"Mohammed?"
"Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben" und er deutet auf eine Leiter, die in die Wolke führt. Der Mann beginnt, die Leiter hochzuklettern. Endlich begegnet ihm ein Mann mit einem Bart.
"Mohammed?" fragt er wieder voller Hoffnung.
"Nein, ich bin Moses, Mohammed ist weiter oben!"
Der Mann klettert und klettert. Wieder ein Mann mit einem Bart. "Mohammed?" stöhnt er.
"Nein ich bin Jesus, Mohammed ist weiter oben!"
Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nach oben - wieder ein Mann mit Bart.
"Mohammed?" keucht der Mann.
"Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig aus. Willst Du einen Kaffee?"
"Ja, gerne!"
Gott dreht sich um, klatscht in die Hände:"Mohammed..... Zwei Kaffee!"